Home | Eventfotos | Fenstergucker werden | Gästebuch | Links | Kontakt | Impressum

Besucher:
diesen Monat: 614755
letzten Monat: 981125

Nr. 1545415.07.2019
Traditioneller Kirchtag in Treffelsdorf
Nr. 1545315.07.2019
Fotobesuch im Post-Gasthof Gemse
Nr. 1545215.07.2019
Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern
Nr. 1545115.07.2019
11. Alphorntreffen in Hochötz in Tirol
Nr. 1545014.07.2019
Fotobesuch im Museum in Landeck
Nr. 1544914.07.2019
Singgemeinschaft St. Urban lud zum Schlosshofsingen
Nr. 1544814.07.2019
Landestreffen der Kärntner Bürger- und Schützengarden (2/2)
Nr. 1544714.07.2019
Landestreffen der Kärntner Bürger- und Schützengarden (1/2)
Nr. 1544614.07.2019
Musikanten-Treffen im GH-Bergland
Nr. 1544513.07.2019
Fotobesuch im "Zammer Lochputz"
Nr. 1544413.07.2019
Sommernachtstanz
Nr. 1544313.07.2019
Cafe Fest der Tiroler Tageszeitung
Nr. 1544213.07.2019
Interkulturelles Sing- Tanz- Musik- Festival in Wildenstein
Nr. 1544113.07.2019
Kaiser Arnulfsfest - Festakt (3/3)
Nr. 1544013.07.2019
Kaiser Arnulfsfest - Festzug (2/3)
Nr. 1543913.07.2019
Kaiser Arnulfsfest - Festgottesdienst (1/3)
Nr. 1543812.07.2019
Internationales Kinder- Tanz- und Friedens Festival in Klagenfurt
Nr. 1543712.07.2019
Sing-und Musik-Erlebnistage im Bio Landhaus Arche
Nr. 1543612.07.2019
Internationale Tänze am Alten Platz in Klagenfurt
Nr. 1543512.07.2019
EINLADUNG zum 3. Simply-Guitar-Stammtisch
Nr. 1543412.07.2019
Fotobesuch am Frischemarkt in Landeck
Nr. 1543311.07.2019
Fotogruß vom Krahberg in Tirol
Nr. 1543211.07.2019
Internationales Kinder Volkstanz Fest - 25 Jahre Städtepartnerschaft mit Tarragona
Nr. 1543110.07.2019
Fotogruß von der VM-Records aus Tirol
Nr. 1543008.07.2019
Festakt 150Jahre Frauen am Grossglockner
Nr. 1542908.07.2019
Jubiläumswanderung am Gamsgrubenweg in Heiligenblut
Nr. 1542808.07.2019
Gästesingen zum 100. Jubiläum MGV-Bodensdorf
Nr. 1542708.07.2019
24. Heidi Alm Familienfest
Nr. 1542608.07.2019
1. Open Air von Melanie Payer
Nr. 1542508.07.2019
Electric Love 2019, Tag 3
Nr. 1542407.07.2019
130 Jahre FF-Launsdorf
Nr. 1542307.07.2019
Waldfest und Kinderlauf des SV -Döllach in Grosskirchheim
Nr. 1542207.07.2019
Fotogruß von der "Halta Hütt'n"
Nr. 1542107.07.2019
Eröffnung 32. Altstadtfest Feldkirchen
Nr. 1542007.07.2019
Einkaufsnacht ganz in Weiß
Nr. 1541907.07.2019
Ausflug des Vereines 50+ aus Winklern/Mörtschach im Mölltal
Nr. 1541807.07.2019
Schlösslgespräche in Grosskirchheim
Nr. 1541707.07.2019
"Collegio per Sonare" Ochesterkonzert in der Pfarrkirche Heiligenblut
Nr. 1541606.07.2019
Liederabend in Sörg
Nr. 1541506.07.2019
PVÖ Sommerfest
Nr. 1541406.07.2019
DI Dr. Ferry Gorton feierte seinen Abschied als Landesjägermeister

 
Taxi 2711

Eventnr. 3152
09.03.2008
GAST KLAGENFURT feiert ihr 40-Jahr-Jubiläum im Zeichen der EURO 2008 1.Tag (1)
Die älteste Tourismusmesse Österreichs – die GAST – feiert heuer ihr 40-Jahr-Jubiläum. Die internationale Tourismusmesse findet heuer vom 9. bis 12. März 2008 statt. 510 Aussteller präsentieren hier Neuheiten aus Gastronomie und Hotellerie wie Einrichtung und Ausstattung, Lebensmittel und Getränke, Werbung und Marketing sowie Gastro-Systeme und Personal. Mit dabei sind auch die Wirtschaftskammer-Fachgruppen Gastronomie und Hotellerie. In den Messehallen 3 und 5 wird ein umfangreiches Beratungsangebot serviert. Neu auf der GAST: Die Eltern können heuer ungestört die GAST genießen, denn in der Messehalle 1 bietet die WK Kärnten und die Kinderwelt kostenlos eine professionelle Kinderbetreuung an. Hier wird den Kindern ein abwechslungsreiches Programm mit Spiel, Sport und viel Spaß geboten. Im Jahr der Europameisterschaft wartet dieser bedeutende Branchentreff natürlich mit einem sehr attraktiven und umfangreichen Rahmenprogramm auf. Dank der Fußball-Europameisterschaft 2008 in Klagenfurt herrscht im Kärntner Tourismus eine starke Aufbruchstimmung: Nahezu alle Hotels und Gastronomiebetriebe wollen investieren, um sich auf den Gästestrom vorzubereiten. Auch die kommende GAST KLAGENFURT steht voll und ganz im Zeichen dieses für die Region einzigartigen Sportevents. Perfekter Ausstellermix: Die Internationale Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Klagenfurt deckt mit ihren rund 500 Ausstellern unter anderem die Themen „Einrichtung & Ausstattung“, „Lebensmittel & Getränke“, „Werbung & Marketing“, „Gastro-Systeme“ und „Personal“ ab. Die „Kärntner Messen“ rechnen in den vier Messetagen mit rund 19.000 Fachbesuchern. Fixpunkt: Das „World-Spirits-Festival“ von Wolfram Ortner Das „World-Spirits-Festival“ wird die Erwartungen der Fachbesucher aus der Top-Gastronomie und dem Getränkehandel, aber auch des interessierten Publikums und der internationalen Presse 100-prozentig erfüllen: Herzstück der Ausstellung bilden die Destillate und „Spirits of the Year“, die Prämierung der Spiritousen sowie die Klassifizierung der Destillerien und – last but not least – das informative und genüssliche Rahmenprogramm. Weiter ausgebaut wird die sogenannte „Spirit-Thek“ – eine riesige „Parfümerie“ als persönlicher Wissens- und Qualitätsprüfstand für den Besucher. Landeslehrlingswettbewerb & EURO-Modenschau: Das diesjährige Rahmen- und Veranstaltungsprogramm reicht vom Landeslehrlingswettbewerb der Wirtschaftskammer Kärnten über eine tägliche Berufsmodenschau der HLW St. Veit/Glan bis hin zu Präsentationen der HLW Klagenfurt, die unter anderen mit einer eigens kreierten „EURO Fußball-Kollektion“ und einer EM-Cocktailbar aufwarten wird. Öffnungszeiten und Eintrittspreise: Die GAST KLAGENFURT findet vom 09. bis 12. März 2008 am Messegelände Klagenfurt statt und hält täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr, Mittwoch bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Tageseintritt beträgt für Erwachsense € 18,--, für Schüler von Tourismus- und Gastgewerbeschulen € 6,-- und für Reisegruppen ab 10 Personen € 10,--. Informationen: Weitere Detailinfos zur GAST KLAGENFURT gibt es im Internet unter www.gast-klagenfurt.info oder telefonisch unter 0463/56800-71. Kontakt: Die Kärntner Messen Christian Wallner, Leitung Publik Relations Telefon: +43 463 56800-24 Fax: +43 463 56800-48 E-Mail: wallner@kaerntnermessen.at www.kaerntnermessen.a Der Klub der Kärntner Köche: Der Klub der Kärntner Köche wurde vor 35 Jahren anlässlich der GAST gegründet und zählt derzeit 600 Mitglieder aus den Berufsgruppen Köche – Konditoren, Restaurantfachleute und Barkeeper. Das Ziel war in diesen Berufssparten mehr zu erreichen, als der Durchschnitt aller Köche, Konditoren und Restaurantfachleute Österreichs. Wettbewerbe wurden auf der ganzen Welt besucht, Kurse abgehalten, Kärntner Wochen in aller Welt veranstaltet und die Jugend gefördert. Alles mit dem Ziel, besser für den Gast zu werden. An die 700 Medaillen in den 35 Jahren wurden erreicht. Die Gastronomiemesse in Klagenfurt war eine ständige Bühne für die Leistungsschau des Klubs. Heute nach 35 Jahren kann der Klub voll Stolz vermelden, „Wir haben einiges erreicht: Wir haben kulinarische Bewegung in das Land gebracht und unser Können in die Welt hinausgetragen.“ Schokopainting: Auch heuer zum Jubiläum 40 Jahre GAST präsentiert sie der KKK mit verschiedenen Wettbewerben in der kalten, Küche, warmen Küche, Service-Master-Cup mit gedecktem Tisch, Bierzapfen und Käsepräsentation. Konditoren werden täglich auf der Bühne Schokolade-Schaustücke fertig stellen. Auf der Bühne wird täglich zur Mittagszeit 12.00 bis 13.30 Uhr erstmals in Österreich ein Schokolade-Body-Painting präsentiert. Bodypainter Wolfgang Plattner paintete nicht nur bildhübsche Models sondern auch erstmals den derzeit einzigen Kärntner Weltmeister, im Speedski Markus Münzer (Speedy) Ein Nationalgericht (als kleines Hauptgericht) kann täglich im EURO Bistro Halle 7 um € 10,-- inkl. Aperitif mit Showprogramm genossen werden. Gesehen wurden: LH. Dr. Jörg Haider mit Gattin Claudia, LHstv. Gerhard Dörfler, Messedirektor Erich Hallegger, KR Hubert Knallnig, Kärnten-Lady Irene Maurer-Hren, EU Bauer Manfred Tisal, Bierbaron Mag. Johann Stockbauer, Brauereimarketinglady Dr. Mag. Bettina Rabitsch, Prok. Mag. Josef Pacher, Die Braumeister Gernot Linder und Friedl Koren, Mag. Clemens Aigner, Bgm. Dkfm. Harald Scheucher, Altbürgermeister Leopold Guggenberger, StR. Mag. Peter Weidinger, Tourismusref. KR Helmut Hinterleitner, LR Dr. Wolfgang Schantl, City Car Racer Joe Presslinger, WK-Präsident Josef Pacher, KR Werner Lippitz, BR Peter Mitterer, LR Josef Martinz, Dr. Rolf-Henrik Heindl mit seiner charmanter Gattin, Ex-VIFAGI Chef Gernot Bartl, Volkskultur Konsolent Ricci di Bernardo, Speedskiweltmeister Markus Münzer, Villachs Tourismuschefin Susanne Palermo, DI Johann Gallo, ORF Direktor Willi Haslitzer u.v.a…. Fenstergucker © Klaus Santner CarinthiaPress www.foto-santner.at , klaus.santner@ksan.at



Eventnr. 3151
09.03.2008
Ausstellungseröffnung "Demnächst ist Frühling" in der Galerie de La Tour
In der Galerie de La Tour wurde die Ausstellung " Demnächst ist Frühling" von Rektor Mag. Hubert Stotter der Diakonie Kärnten eröffnet. Einführende Worte sprach Mag. Alfred Hausegger von GF Jugend am Werk in der Steiermark. Für die musikalische Umrahmung sorgte Mag. Willi Jandl. Die Künstlerinnen und Künstler der Malwerkstatt Graz von Jugend am Werk stellen erstmals in der Galerie de La Tour aus. Seit 1992 kreieren sieben Künstlerinnen und Künstler ihre Werke in der Malwerkstatt Graz von Jugend am Werk Steiermark. Eine Gruppe von Künstlern, die sich durch eine überdurchschnittliche Motivation und Begabung für das Malen und Zeichnen auszeichnet, wo unterschiedlichste Techniken auf vielfältige Formensprachen treffen, Farbenreichtum neben Monchrom steht, der Strich die Fläche kreuzt und das Symbol sich mit dem Konkreten vermengt. Es ist diese Facettenvielfalt, die die Künstlerinnen und Künstler der Malwerkstatt Graz zu einer gefragten Gruppe hat werden lassen, die seit 1994 laufend in Galerien an verschiedensten Orten ausstellt und mittlerweile auch internationale Bedeutung erlangt hat. Ausstellungsdauer: 8. 03. - 7. 05. 2008 Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-14 Uhr Kontakt: Kunstmanagement de La Tour De La Tour Straße 26  9521 Treffen  Tel.: 04248 / 2248 vm.  christine.stotter@diakonie-kaernten.at   www.diakonie-kaernten.at Fensterguckerfotos © Georg Tielenius Kruijthoff CarinthiaPress



Eventnr. 3150
08.03.2008
Magistrat Villach Siegerehrung im GH Bacher, Stadtschimeisterschaft Gerlitze
Bei der Stadtskimeisterschaft des Magistrates der Stadt Villach am Freitag, 07. März.2008 waren neben den rund 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen auch eine Delegation aus der Villacher Partnerstadt Bamberg (D) sowie mehrere Bundesheerkollegen des FüUB-1 mit von der Partie. Das Rennen auf der Gerlitzen - Neugarten wurde als Riesentorlauf mit zwei Wertungen geführt, wobei es um die Gleichmäßigkeit der Läufe ging. Der Start war auf 1860m Seehöhe, das Ziel auf 1640m. Daraus ergab sich eine Höhendifferenz von 220m die bewältigt werden musste. Mit diesem sportlichen Magistrats Highlight 2008, endete die Siegerehrung im GH Bacher in Vassach. Die Siegerehrung nahmen Sport-Stadtrat Harald Sobe, die Gewerkschaft der Gemeindebediensteten und Personalvertretungsobmänner PV1 und PV2 Hr. Karl Heinz Autz sowie Hr. Ing. Franz Liposchek vor. Die Grußworte kamen von Bürgermeister Helmut Manzenreiter. Der Abend fand mit Musikdarbietungen von DJ Friedl seinen ausklang. Alles in allem ein wunderschöner Tag, trotz Nebellage beim Rennen auf der Gerlitze. Die Platzierungen der besten 10: Meschnik Gerda HauerRoland Rotschnik Walter und Koren Claudia Karitnig Egon Mag. Liposchek Hannes und Tschlatscher Georg Fanninger Cornelia Adler Herbert (Bamberg) Pfister Stephan (Bamberg) und Ing. Lippitsch Arthur Fotos: © Robert Telsnig – CarinthiaPress



Eventnr. 3149
08.03.2008
Vernissage Viel-lacher von Karen Kuttner Jandl in der Galerie Kunst Lücke (2)
In der Galerie "Kunst-Lücke", Klagenfurterstraße 9, 9500 Villach, fand am FR dem 07.März 2008 , die wirklich sehenswerte Vernissage von Karen Kuttner Jandl statt. Die Künstlerin Karen-Kuttner Jandl ( http://www.karenkuttner.at ) stellte „Karenkaturen“ aus. Dies sind keine Karikaturen oder Portraits im klassischen Sinn, sondern schrille und bunte Portraits Villacher Bürger/innen, die die Künstlerin selbst fotografiert hat. Danach malt sie die Gesichter. Zentrales Thema ist das „Lachen“, es soll bewusst gemacht werden, dass Lachen das Gesicht verändert. Ihre Arbeiten überzeugte auch schon viele bekannte Villacher, die sich fotografieren und malen ließen. So wurden Portraits von Bürgermeister Helmut Manzenreiter, VSV Trainer Greg Holst, Stadträtin Hilde Schaumberger, BZÖ Clubobfrau Wally Rettl, Faschingsprinz Harald Seiser, Villacher Bier-Chef Johann Stockbauer, Dr. Hans Gradischnig und viele andere ausgestellt. Ein Teil des Verkaufserlöses wird zu Gunsten der Kärntner Kinderkrebshilfe gespendet werden. Die Spendenübergabe wird an die Leiterin der Ortstelle Villach, Frau Brigitte Neubauer, erfolgen. Als Überraschungsgäste kamen Karens Eltern extra aus Salzburg, Altaussee angereist. Vater Professor h.c. Horst Karl Jandl, selbst ein begnadeter Künstler, gratulierte der Tochter zur sehr erfolgreichen Ausstellung. Galerie Kunst-Lücke Barbara Messnarz Klagenfurterstrasse 9, 9500 Villach eMail: dr.messnarz@hostprofis.com Weblink: www.kunst-luecke.at Gesehen wurden: BGM Helmut Manzenreiter, StRin Mag. Hilde Schaumberger, GR Wally Rettl, GR Günther Albel, Magistratsdirektor Dr. Hans Mainhard, Ex -VSV Trainer Greg Holst, VSV-Legende Giuseppe Mion, Villachs Braumeister Gernot Linder, Bierlady Dr. Mag. Bettina Rabitsch, Ex- FAGI Kanzler Ing. Gernot Bartl, Schiffskapitän Mag. Josef Nageler, Parkcafe Food & Beverage-Managerin Andrea Lexe, Brigitte Neubauer (Kärntner Kinderkrebshilfe), Galerist Thomas Jäger (Galerie Nikolai), Fotogalerist Wolfgang Bogner, D.U.Design Dorothee Unkel (Offenes Atelier), Screenpainter Wolfgang Kofler, Künstlerkollegen wie Ute Gebhard (Fliegende Künstler Villach), Beate Arco, Peter Winkler, Dagmar Hansa, Heinz Schweizer sowie viele weitere Gäste. Fensterguckerfotos © Karin Santner – CarinthiaPress www.foto-santner.at , karin.santner@ksan.at



Eventnr. 3148
08.03.2008
Vernissage Viel-lacher von Karen Kuttner Jandl in der Galerie Kunst Lücke (1)
In der Galerie "Kunst-Lücke", Klagenfurterstraße 9, 9500 Villach, fand am FR dem 07.März 2008, eine sehenswerte Vernissage von Karen Kuttner Jandl statt. Die Künstlerin Karen-Kuttner Jandl ( http://www.karenkuttner.at ) stellte „Karenkaturen“ aus. Dies sind keine Karikaturen oder Portraits im klassischen Sinn, sondern schrille und bunte Portraits Villacher Bürger/innen, die die Künstlerin selbst fotografiert hat. Danach malt sie die Gesichter. Zentrales Thema ist das „Lachen“, es soll bewusst gemacht werden, daß lachen das Gesicht verändert. Ihre Arbeiten überzeugte auch schon viele Bekannte Villacher, die sich fotografieren und malen ließen. So wurden Portraits von Bürgermeister Helmut Manzenreiter, VSV Trainer Greg Holst, Stadträtin Hilde Schaumberger, BZÖ Clubobfrau Wally Rettl, Faschingsprinz Harald Seiser, Villacher Bier-Chef Johann Stockbauer, Dr. Hans Gradischnig und viele andere ausgestellt. Ein Teil des Verkaufserlöses wird zu Gunsten der Kärntner Kinderkrebshilfe gespendet werden. Die Spendenübergabe wird an die Leiterin der Ortstelle Villach, Frau Brigitte Neubauer, erfolgen. Als Überraschungsgäste kamen Karens Eltern extra aus Salzburg, Altaussee angereist. Vater Professor h.c. Horst Karl Jandl, selbst ein begnadeter Künstler, gratulierte der Tochter zu ihren Erfolg zur Ausstellung. Galerie Kunst-Lücke Barbara Messnarz Klagenfurterstrasse 9, 9500 Villach eMail: dr.messnarz@hostprofis.com Weblink: www.kunst-luecke.at Gesehen wurden: BGM Helmut Manzenreiter, StRin Mag. Hilde Schaumberger, GR Wally Rettl, GR Günther Albel, Magistratsdirektor Dr. Hans Mainhard, Ex VSV Trainer Greg Holst, VSV-Legende Giuseppe Mion, Villachs Braumeister Gernot Linder, Bierlady Dr. Mag. Bettina Rabitsch, Ex FAGI Kanzler Ing. Gernot Bartl, Schiffskapitän Mag. Josef Nageler, Parkcafe Food & Beverage-Managerin Andrea Lexe, Brigitte Neubauer (Kärntner Kinderkrebshilfe), Galerist Thomas Jäger (Galerie Nikolai), Fotogalerist Wolfgang Bogner, D.U.Design Dorothee Unkel (Offenes Atelier), Screenpainter Wolfgang Kofler, Künstlerkollegen wie Ute Gebhard (Fliegende Künstler Villach), Beate Arco, Peter Winkler, Dagmar Hansa, Heinz Schweizer sowie viele weitere Gäste. Fensterguckerfotos: © Robert Telsnig – CarinthiaPress



Eventnr. 3147
07.03.2008
DAS NEUE MAGAZIN - W E E K E N D - IST JETZT AUCH IN KÄRNTEN
Ab jetzt gibt es  das  Szenenmagazin WEEKEND auch in Kärnten. Zur Präsentation der ersten Kärntenausgabe haben die Weekendherausgeber in den  VIP Bereich des neuen Stadions geladen. Bei bestem Buffet der Firma Jammer, Nachspeisen von der Bäckerei Zeppitz,  Cocktails vom Theatro Chef Gerti Höfferer und einer Bademodenshow von Calzedonia war es ein perfekter Abend. Fensterguckerfotos: CarinthiaPress  Erich Kranner



Eventnr. 3146
07.03.2008
WEEKENDPARTY IM HALLI GALLI IN VILLACH
WEEKENDPARTY IM HALLI GALLI IN VILLACH Fotos: Michi



Eventnr. 3145
07.03.2008
KLOPFERPARTY IN DER VILLACHER DISCO HALLI GALLI
KLOPFERPARTY IN DER  VILLACHER DISCO HALLI GALLI



Eventnr. 3144
07.03.2008
Halli Galli - die € 1,80 Party
Halli Galli - die € 1,80 Party Fotos Michi



Eventnr. 3143
07.03.2008
Da schaute sogar der Apotheker
Ein Filmchen von einem unbekannten Fenstergucker beigestellt Viel Spaß



Eventnr. 3142
06.03.2008
Erlebnisreise Wasserreich - Kulturhaus Seeboden
Nach der musikalischen Eröffnung mit dem „ Carinthia Chor Millstatt“ lud Tourismus Referent LHStv. Gerhard Dörfler zur Präsentation „WasserLeben – Erlebnisreise Millstättersee“ im Kulturhaus in Seeboden. Nach der Begrüßung des Seebodener Bürgermeisters Ing. Egon Eder , präsentierte der ORF Moderator Martin Weberhofer die Erlebnisziele der Gemeinden rund um den Millstättersee. In Spittal als Ausgangs bzw. Endpunkt entsteht eine begehbare Luftaufnahme im Schloss Porcia. Für die Naturgenießer gibt es den Egelsee auf dem Bergrücken zwischen Millstättersee und dem Drautal. Seeboden bietet die H2Over- Siemens- Ausstellung zum Thema „Wasser als Ressource“, das Bonsai Museum mit fünf japanischen Gärten und „Satans Werk & Gottes Gabe“, eine Historie über Gift & Heilpflanzen in der Burg Sommeregg. Millstatt wiederum lädt zum wandern in der „Klangschlucht sowie auf vielen Wanderwegen auf der Millstätteralm mit zahlreichen Senn- & Almhütten, wo man sich mit einer guten Jause belohnen kann. In Radenthein / Döbriach findet man das sagenhafte „Sagamundo“, das Haus des Erzählens, rund um das Thema „Sagen & Symbole“. Im Kaningbach kann man auf die Suche der Granatsteine gehen und diese Vorort zu funkelnden Schmuck verarbeiten. Ferndorf dagegen bietet auf dem Hausberg Mirnock , der Kraftorte besitzt, einen Kneipp- Panorama- Rundweg mit Anleitungen fürs gesunde Leben. Fresach liegt im Schnittpunkt zwei geomantischen Linien – der Klosterlinie und der Kultlinie. Die Kraft dieser Linien spiegelt sich am Mirnock an den Kraftorten mit besonders energetischer Wirkung wieder. Die Musikhauptschule Seeboden erfreuten die vielen Anwesenden mit Tanz-, Gesang- und Musikeinlagen. Die Gewinner des künstlerischen Wettbewerbs vom Architektenbüro Söhne & Partner präsentiert- und erklärten die Lichtsegel, welche an strategischen Punkten rund um den See aufgestellt werden und mittels Leuchtdioden ständig ihre Farbe wechseln. Präsentiert wurden die Erlebnisziele rund um den Millstättersee vom: Bürgermeister Dipl. Ing. Egon Eder- Gemeinde Seeboden. Vice Bürgermeister. Hartmuth Asch - Gemeinde Spittal. Bürgermeister Josef Pleikner – Marktgemeinde Millstatt. Bürgermeister Franz Buchacher – Stadtgemeinde Radenthein Bürgermeister Andreas Staber - Gemeinde Ferndorf Wasserleben Kooperationspartner – Österreichische Bundesforste AG , Betriebsleiter DI Günther Tragatschnig. Zum Thema Vernetzung sprach Landestourismusdirektorin Mares Rossmann . Mitglieder der Landesregierung Landeshauptmann Dr. Jörg Haider – Initiator von Kärnten wasserreich und LHStv. Gerhard Dörfler sprachen über das Thema wasserreich mit Moderator Martin Weberhofer. Vor dem nachhause gehen konnte man im Parterre Bilder der modernen Kunst der Seebodner Künstlerin Christine Mirnig bewundern. Die Gemälde sind noch Mai 2008 im Kulturhaus Seeboden zu sehen. Christine Mirnig Dobrastrasse 30,9871 Seeboden 0664 / 203 7932 Information zu Kärnten wasser.reich: +43 (0) 463/3000 info@kaernten.at www.wasserreich.at Termine & Information – Infocenter Millstätter See Thomas Morgenstern Platz 1, 9871 Seeboden +43 (0) 4766/37000-0 Fax +43 (0) 4766/3700-8 info@millstaettersee.at www.millstaettersee.at Erlebnisreise WasserGold – Oberes Mölltal: www.nationalpark-hohetauern.at www.tauerngold.net Fensterguckerfotos:  © Christel Chamberlain 2008



Eventnr. 3140
06.03.2008
WasserLeben Erlebnisreise MILLSTÄTTER SEE 2008 - Seeboden - Fotos: Zöhrer
Kulturhaus Seeboden - 19 Uhr Für mehr Informationen: www.wasserreich.at www.millstaettersee.at --------------------------------------------------------------------------------- FOTOS: © Sebastian Zöhrer Anfragen unter: sebastian.zoehrer@aon.at



Eventnr. 3139
05.03.2008
Party 30 Jahre Stefan Wankmüller
Stefan  Wankmüller feierte seinen 30. Geburtstag auf Schloss Magaregg in Klagenfurt. Fensterguckerfotos © Georg Tielenius Kruijthoff CarinthiaPress



Eventnr. 3138
05.03.2008
HUBSCHRAUBERFLUG AM DIENSTLGUT IN LAUNSDORF
Der bekannte Modellhubschrauberpilot  Wimmer Bernhard  aus Spielberg zeigte sein Können im 3-D Modellflug am Dienstlgut in Launsdorf. Fensterguckerfotos: CarinthiaPress Erich Kranner



Eventnr. 3137
04.03.2008
Vernissage Othmar Eder "Freizeit" Galerie der Stadt Villach
Die Vernissage fand am 4. März 2008, um 19 Uhr in der Galerie der Stadt Villach statt. Othmar Eder , 1955 in Kufstein geboren, ist in erster Linie Zeichner und arbeitet daher meist auf Papier, aber auch auf Karton, und Holz. Er verwendet vorwiegend Bleistift, Kohle, Pigmente und Eitempera. Seine Kunst wurzelt im privaten Erleben. Viele Arbeiten besitzen persönlichen Erinnerungswert. Dennoch gelingt es ihm, die Zeitzeichen auch für die Betrachter zu öffnen. Vielfalt in der Zeit und das Zeichenhafte sind zwei wiederkehrende Motive im aktuellen Schaffen Othmar Eders, der seit 1982 in der Schweiz lebt. Siehe auch unter > > http://www.villach.at/inhalt/kultur/6205.htm Dauer der Ausstellung bis 12. April 2008 Weitere Infos bei: Galerie der Stadt Villach Freihausgasse, 9500 Villach Telefon: +43 (4242) 205-3450 FAX: +43 (4242) 205-3499 E-Mail: dolores.hibler@villach.at Web: www.villach.at Gesehen wurden: Kulturreferent der Stadt Villach Vzbgm. Richard Pfeiler, GR Helga Sacherer, GR Prof. Mag. Ingo Mittersteiner, GR KommR Ing. Horst Eder, Dr. Richard Götz, Fotogalerist Wolfgang Bogner, Kunsthistorikerin Mag. Martina Gabriel uva.... Fensterguckerfotos 001-072 © Karin Santner – CarinthiaPress www.foto-santner.at , karin.santner@ksan.at Fensterguckerfotos 073-130 © Robert Telsnig – CarinthiaPress



Eventnr. 3136
04.03.2008
Kasperl im ATRIO - Villach (2 Tag)
Der Kasperl kommt jeden ersten Dienstag und Mittwoch im Monat ins ATRIO. Vorstellungen gibt es jeweils um 15.00 und 16.30 Uhr, dazwischen gibt es Spiel und Spaß mit Zeichnen und Basteln mit Kasperls Freunden von Schabanack  Und weil Lachen macht durstig. Dafür spendiert Kärntnermilch mit dem „Luftikuss shake&drink – Trinkgenuss“ eine wertvolle Erfrischung – gratis für jedes Kind bei den Kasperlvorstellungen.  Wolfgang Kavalar (Leiter Verkauf/Marketing Kärntnermilch): „Der Kärntnermilch liegt speziell die Ernährung der Kinder am Herzen! Wir möchten den Kleinen vor allem eine Freude bereiten.“ Und die schmeckt!  Zum Geburtstag gibt’s Glückwünsche vom Kasperl nach Hause geschickt – per Kasperlpost. Und als kleines Geschenk können sich die Kinder danach in der Familienerlebniswelt von Capella Play nach Herzenslust austoben – mit Ermäßigungstickets (eine Stunde gratis) vom Kasperl.   Und ein Foto mit dem Kasperl kann man natürlich auch machen!   Wer ein echter Kasperlfan ist, kann sich bei jeder Vorstellung einen Stempel für seinen Kasperlpass holen. Und bereits bei 6 Stempeln gibt es als Belohnung einen gratis Familientag am Affenberg Landskron. Einfach den vollen Kasperlpass an der Center Information abgeben und das Familienticket abholen. Mit diesem können zwei Erwachsene und zwei Kinder den Affenberg besuchen und den 104 Japanmakaken im Freigehege direkt beim Spielen, Herumtollen und Baden zusehen.      Mehr Info auf www.atrio.at       Fensterguckerfoto © by Christine für CarinthiaPress



Eventnr. 3135
04.03.2008
Kasperl im ATRIO - Villach (1 Tag)
Der Kasperl kommt jeden ersten Dienstag und Mittwoch im Monat ins ATRIO. Vorstellungen gibt es jeweils um 15.00 und 16.30 Uhr, dazwischen gibt es Spiel und Spaß mit Zeichnen und Basteln mit Kasperls Freunden von Schabanack  Und weil Lachen macht durstig. Dafür spendiert Kärntnermilch mit dem „Luftikuss shake&drink – Trinkgenuss“ eine wertvolle Erfrischung – gratis für jedes Kind bei den Kasperlvorstellungen.  Wolfgang Kavalar (Leiter Verkauf/Marketing Kärntnermilch): „Der Kärntnermilch liegt speziell die Ernährung der Kinder am Herzen! Wir möchten den Kleinen vor allem eine Freude bereiten.“ Und die schmeckt!  Zum Geburtstag gibt’s Glückwünsche vom Kasperl nach Hause geschickt – per Kasperlpost. Und als kleines Geschenk können sich die Kinder danach in der Familienerlebniswelt von Capella Play nach Herzenslust austoben – mit Ermäßigungstickets (eine Stunde gratis) vom Kasperl.   Und ein Foto mit dem Kasperl kann man natürlich auch machen!   Wer ein echter Kasperlfan ist, kann sich bei jeder Vorstellung einen Stempel für seinen Kasperlpass holen. Und bereits bei 6 Stempeln gibt es als Belohnung einen gratis Familientag am Affenberg Landskron. Einfach den vollen Kasperlpass an der Center Information abgeben und das Familienticket abholen. Mit diesem können zwei Erwachsene und zwei Kinder den Affenberg besuchen und den 104 Japanmakaken im Freigehege direkt beim Spielen, Herumtollen und Baden zusehen.      Mehr Info auf www.atrio.at       Fensterguckerfoto © by Christine für CarinthiaPress 



Eventnr. 3134
03.03.2008
Kärntner Betriebsfeuerwehr LM
Im Jahr 2005 wurde das Eisstockschiessen Turnier zum ersten mal veranstaltet. Kameradschaftsführer Steiner Dietmar (Jimmy ) hat die Wettkämpfe zwischen den Kärntner Betriebsfeuerwehren ins Leben gerufen um die Kameradschaft unter der BTF Kärntens zu pflegen. Acht Mannschaften nahmen beim ersten Wettkampf in Obermillstatt teil, gewonnen hatte die BTF TREIBACH Vierzehn Mannschaften dann in Treibach, gewonnen hatte die BTF VOLPINI Dreizehn Mannschaften nahmen am Wettbewerb in Spittal in 2007 teil, gewonnen hatte wiederum die BTF VOLPINI. Die diesjähringen Gewinner waren die BTF INFINEON 2 , daher will der nächste Wettkampf in Villach stattfinden. Bei der Preisverleihung im Gösserbrau – Spittal wurden sie mit dem Wanderpokal , gespendet vom OBR STICKER JOSEF , präsentiert. Sollte der Wanderpokal dreimal von dem gleichen Team gewonnen werden, bleibt er bei der Mannschaft. Helmut Petschar von der KÄRNTNERMILCH , spendete den Teilnehmern Milchprodukte. Anwesend waren: Vorsitzender: OBR Sticker Josef Stv. BR Steiner Dietmar (Jimmy) jimmydsteiner@yahoo.de 0650 448 1207 Dr. Demscher Peter von der Wirtschaftskammer – Kassier BTF, Spittal Sengseis Bernd, Stadtrat – Sicherheitsreferat, Spittal Bernd.sengseis@ktn.gv.at 0664 / 620 25 01 Veranstaltung: Kärntner Betriebsfeuerwehr LM Veranstalter: Volpini Durchführer: Volpini Austragungsort: Auer Halle Spittal Datum: 02 März 2008 Resultate : Rang 1 BTF INFINEON 2 22:2 Punkte Quotient 2,214 Rang 2 BTF MAHLE 22:2 Punkte Quotient 1,687 Rang 3 BTF TREIBACHER INDUSTRIE 18:6 Punkte Quotient 2,988 Rang 4 BTF VOLPINI 16:8 Punkte Quotient 2,541 Rang 5 BTF VEITSCH RADEX 16:8 Punkte Quotient 1,470 Rang 6 BTF INFINEON 3 14:10 Punkte Quotient 1,224 Rang 7 BTF AHP MALTA REIßECK 13:11 Punkte Quotient 1,243 Rang 8 BTF FUNDER 1 10:14 Punkte Quotient 0,807 Rang 9 BTF EURO NOVA 8:16 Punkte Quotient 0,651 Rang 10 BTF ECO WÄRMETAUSCHER 6:18 Punkte Quotient 0,522 Rang 11 BTF INFINEON 1 5:19 Punkte Quotient 0,460 Rang 12 BTF FUNDER 2 4:20 Punkte Quotient 0,325 Rang 13 BTF ADEG 2:22 Punkte Quotient 0,422 Fensterguckerfotos: Christel Chamberlain



Eventnr. 3133
02.03.2008
Hermann Waldy - Ein Motorsport Urgestein ist 60. Dr. Jörg Haider verleiht das Ehrenzeichen des Landes Kärnten
Der international bekannte Motorsportler Hermann Waldy aus Feldkirchen feierte seinen 60iger. Landeshauptmann Dr. Jörg Haider nahm dies im Beisein von Landesrat Dr. Wolfgang Schantl und Landesrat Dörfler zum Anlaß , Hermann Waldy - für seine Verdienste im Motorsport um  das Land Kärnten, mit dem Ehrenzeichen des Landes Kärnten, auszuzeichnen. Auch das Team des www.fenstergucker.com   gratuliert . Fotos dieser Veranstaltung sind nicht käuflich. Fensterguckerfotos: CarinthiaPress  Erich Kranner



Eventnr. 3132
02.03.2008
Oberkärntner Party-Nacht (2)
Bereits zum vierten Mal startete am 1. März 2008 die Drautal-Dicso – die Oberkärntner Party-Nacht in der Gemeinschaftshalle in Feistritz/Drau. Organisator Tom Kircher bot mit seinem Drautal-Disco-Team auch heuer wieder viel Musik und Unterhaltung. Stargast der heurigen Party war neben weiteren DJ`s, der aus Italien stammende internationale DJ Ivan Fillini, die der Menge so richtig einheizten und zum Abtanzen einluden. Bei Ramba-Zamba-Musik quer durch die Jahrzehnte wurde getanzt, abgefeiert und geflirtet. Die bereits etablierte Oberkärntner Party-Nacht zog auch heuer wieder eine große Menge an Party-Gästen an.   Fensterguckerfotos: © Karin Santner   www.foto-santner.at , karin.santner@ksan.at  



Eventnr. 3131
02.03.2008
Oberkärntner Party-Nacht (1)
Bereits zum vierten Mal startete am 1. März 2008 die Drautal-Dicso – die Oberkärntner Party-Nacht in der Gemeinschaftshalle in Feistritz/Drau. Organisator Tom Kircher bot mit seinem Drautal-Disco-Team auch heuer wieder viel Musik und Unterhaltung. Stargast der heurigen Party war neben weiteren DJ`s, der aus Italien stammende internationale DJ Ivan Fillini, die der Menge so richtig einheizten und zum Abtanzen einluden. Bei Ramba-Zamba-Musik quer durch die Jahrzehnte wurde getanzt, abgefeiert und geflirtet. Die bereits etablierte Oberkärntner Party-Nacht zog auch heuer wieder eine große Menge an Party-Gästen an.   Fensterguckerfotos: © Karin Santner www.foto-santner.at , karin.santner@ksan.at  



Eventnr. 3130
01.03.2008
1.Benefizveranstaltung des Vereines „Autisten mit Zukunft“
  Der aus einer Elterninitiative von Eltern autistischer Kinder entstandene Verein „Autisten mit Zukunft“ lud am Samstag den 1. März 2008 in die Schleppe-Event-Halle in Klagenfurt zu einer Benefiz-Veranstaltung ein.    Unter dem Ehrenschutz von LHStv. Dr. Gaby Schaunig, Herrn Bürgermeister Harald Scheucher und Stadtrat Christian Scheider feierten zahlreiche Gäste bei Musikbegleitung vom Polizeichor Kärnten , „sunky and friends“ Primus Sitter (Gitarre), Richard Klammer (Trompete), Elisabeth Monder (Vokal), Stefan Gfrerrer (Bass) und Sunky Taubmann (sax) bis in die Morgenstunden.    Frau Mag. Elke Waldner führte durch den Abend. Die Ausstellung und der Verkauf von Bildern österreichischer Künstler und eine Präsentation über die in Kärnten gestarteten Aktivitäten zum Thema „Autistenförderung“ durch Frau MMag. Isolde Matweber von INTEGRATION:KÄRNTEN und ein Kurzreferat von Frau Mag. Elvira Muchitsch vom Verein ZASPE zur Lebenswelt von autistischen Kindern rundeten den Abend ab. Die Obfrau des neu gegründeten Vereines „ Autisten mit Zukunft“ - Frau Klothilde Gußger - freute sich über die rege Teilnahme an der Veranstaltung und ist zuversichtlich, dass durch vermehrte Öffentlichkeitsarbeit und Sensibilisierung der Bevölkerung eine zunehmende Akzeptanz für die Bedürfnisse der Menschen mit autistischer Symptomatik gegeben sein wird. Fenstergucker war Dieter Kulmer



Eventnr. 3129
01.03.2008
Hegering- und Trophäenschau in Glanegg (2)
Im Mehrzwecksaal der Gemeinde Glanegg fand die diesjährige Hegering- und Trophäenschau, mit anschließender Sitzung der Hegeringe 95 Sittich ( Horst Schreiner ), 100 Bodensdorf ( Gert Huber ), 102 Glantal ( Gerald Schnabl ) und 103 Feldkirchen ( Dietmar Eixelberger ) statt.  Hegeringleiter Gerald Schnabl eröffnete die Sitzung und konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, ua. "Hausherrn" Bgm. Guntram Samitz und den Kdt. der PI Glanegg, AI Wolfgang Gragger.  Bezirksjägermeisters Ewald Pertl brachte einen ausführlichen Bericht und Wildökologe DI Horst Leitner sprach zum Thema „Schwarzwild“. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch die Jagdhörnbläsergruppe Feldkirchen C arinthia P ress war mit „fredy-b“ für Sie dabei Siehe auch Teil 1



Eventnr. 3128
01.03.2008
Vernissage JOY.MäDI EVIL ART im Kulturcafe Sever Klagenfurt
Die 22 jährige Isabella Ess präsentierte im Kulturcafe Sever in Klagenfurt ihre Vernissage  "Joy.mädi evil art" die ihre ursprung hat im Grafitti.  Für Unterhaltung sorgten Seppi Ess & Co. Fensterguckerfotos © Georg Tielenius Kruijthoff CarinthiaPress



Eventnr. 3127
01.03.2008
Vernissage Heide Maibach in der Kursana Residenz Warmbad-Villach
Die bildende Künstlerin Heide Maibach stellt ihre Werke in der Seniorenresidenz aus. Heide Maibach ist die Tochter des Bewohners Helfried Bodner der Residenz aus der Obersteiermark. Ihre Kunstwerke werden die Räumlichkeiten der Residenz drei Monate lang schmücken. Frau Maibach genoss ihre künstlerische Ausbildung an der Académie Julian in Paris und der Art Students League in New York, an der sie mit dem Class Award ausgezeichnet wurde. Es folgte ein insgesamt zwanzig Jahre dauernder Aufenthalt im Ausland – in Kanada, den USA, Polynesien und in der Schweiz. Heide Maibach hat sich einen Namen als Landschafts- und Porträtmalerin gemacht und setzt sich intensiv mit der Technik der Abstraktion auseinander. Ihre Werke stellte sie in zahlreichen Einzelausstellungen in Österreich, Slowenien, Kroatien und Italien aus. Fensterguckerfotos: © Karin Santner – CarinthiaPress www.foto-santner.at , karin.santner@ksan.at



Eventnr. 3126
29.02.2008
Hegering- und Trophäenschau in Glanegg (1)
Im Mehrzwecksaal der Gemeinde Glanegg findet eine sehenswerte Hegering- und Trophäenschau statt. Waidmänner führen durch die Ausstellung und geben gerne Auskunft über heimische Wildarten in unseren Revieren. C arinthia P ress war mit „fredy-b“ für Sie dabei Siehe auch Teil 2



Eventnr. 3125
29.02.2008
Die € 1,80 Party mit DJ Ivan Fellini im Halli Galli in Villach
Die € 1,80 Party mit DJ Ivan Fellini im Halli Galli in Villach Fotos Michi



Eventnr. 3124
29.02.2008
Ladies Night im Halli Galli
Ladies Night im Halli Galli Fotos Michi



Eventnr. 3123
28.02.2008
9.000 Schweizerkracher von Polizei gezündet
In Villach wurden Donnerstag jene 9.000 Schweizerkracher gesprengt, die zwei Brüder zu einem Feuerwerkskörper mit vier Kilo Flashpulver zusammengebastelt haben: "Wie Maschinengewehrfeuer", berichten Augenzeugen. Polizei spricht von "Wahnsinnssprengkörper" Die 9.000 Kracher waren von den Burschen in einer Holzkonstruktion sternförmig gebündelt und mit Silikon zusammengeklebt worden. Zwischen den geklebten pyrotechnischen Mitteln bauten sie zusätzlich eine Gaskartusche und Sternspritzer ein, die den Zündvorgang beschleunigen und die Detonation verstärken sollten. Sie wollten das Ganze am Areal des Villacher Westbahnhofes zur Detonation bringen. Bevor die beiden Jugendlichen den Feuerwerkskörper in der Silvesternacht zünden konnten, waren sie in der Nähe des Westbahnhofes von einer Polizeistreife überrascht worden. "Wollten Gefährlichkeit demonstrieren" "Wir wollen Erkenntnisse gewinnen und die Gefährlichkeit demonstrieren", erklärte Stadtpolizeikommandant Erich Londer am Donnerstag vor der kontrollierten Sprengung. Journalisten, Kameraleute und Fotografen waren zu der Schottergrube am Rande von Villach gekommen, wo Entschärfer des Innenministeriums die Zündung vornehmen wollten. Man hatte sich dazu entschlossen, die Kracher durch mit Benzin getränkte Stoffstreifen zu zünden. Die von den Jugendlichen gewählte Variante sei wesentlich gefährlicher gewesen, so die Experten. Bei Schaulustigen kam Unruhe auf Das Holzgestell wurde senkrecht aufgestellt, als die Lunte brannte, kam kurzfristig Unruhe bei einigen Schaulustigen auf. Die tausenden Kracher detonierten nicht alle auf einmal, sondern der Reihe nach, es klang wie Maschinengewehrfeuer. Einige 100 Stück wurden durch die Explosionen weggeschleudert und blieben als Blindgänger liegen. Nachdem sich der Pulverdampf verzogen hatte, gab es noch vereinzelte "Nachbrenner", dann war die ganze Sache auch schon wieder vorbei. Man darf die Sache nicht unterschätzen", erläuterte Thomas Csengel, einer der Entschärfungsspezialisten. Durch die Zündung im Freien sei der größte Teil der Energie verpufft. "Wenn man diese Konstruktion in einem geschlossenen Auto explodieren lässt, ist das Fahrzeug weitgehend zerstört", meinte Csengel. Info: Der Druck, der bei der Explosion der Kracher-Mischung aus Aluminiumpulver und Kaliumperchlorat entsteht, hat laut Csengel "eine enorme zerstörerische Wirkung". Sprengung per Video aufgenommen Jugendliche Bastler erhalten Kopie Die ganze Sprengaktion wurde von den Beamten auf Video aufgezeichnet, die Aufnahmen werden von den Experten analysiert. Die beiden Jugendlichen, die das Ding in tagelanger Arbeit gebaut haben, erhalten übrigens eine Kopie von dem Video. Sprengung unter Aufsicht von Experten Lange hatte man bei der Villacher Polizei überlegt, ob der Turm voller Schweizerkracher einfach vernichtet oder doch gezündet werden soll. Die Wissenschaft und die Neugierde siegten doch. Text quelle: ORF   Fensterguckerfotos: © Klaus Santner CarinthiaPress www.foto-santner.at , klaus.santner@ksan.at



Eventnr. 3122
28.02.2008
Trainings DVD - Präsentation "HOW TO SAVE THE NET" bei Sport Thomasser (2)
Gerhard Thomasser , Ex- Bundesliga- und Nationalteamtorhüter, lud am Mittwoch dem 27.02.08 zur DVD – Präsentation "HOW TO SAVE THE NET" ins Sporthaus Thomasser ein. Die DVD zeigt unter anderem, den Trainingsalltag eines Tormannes und zeigt worauf es beim richtigen Training ankommt. Von der Ausrüstung, über das Aufwärmen, bis zum Training auf dem Eis, gibt die neue DVD wertvolle Tipps, um den „Kasten sauber zu halten…“ Bei der Präsentation waren unter anderem Spieler des EC VSV und des EC KAC, sowie die Hauptakteure und Spitzentorleute der Österreichischen Eishockeybundesliga Andrew Verner (Tormann EC KAC) und Gert Prohaska (Tormann EC Pasut VSV) anzutreffen. Die Moderation zur Präsentation übernahm die ORF Sportikone Gustav Rainer . Gesehen wurden: Mag. Christian Tyl, T-Mobile Gebietsleiter Peter Samselnig, VSV-Trainer Greg Holst, StR. Peter Weidinger, Berufschuldirektor Werner Walter, VSV-Legende Guiseppe Mion, Hannes Enzenhofer, Markus Kerschbaumer, Bernhard Starkbaum, Dr. Marcel Sakac, Heinrich Bodner, Gerd Prohaska, Michi Fohn, Hans Schaunig, Norbert Taschwer sowie viele eishockeybegeisterte Kinder. Sport Thomasser - Gerhard Thomasser St. Martiner Straße 8, 9500 Villach Tel. Verkauf: 04242 58566 Fax Verkauf: 04242 58566-DW 20 Tel. Gerhard Thomasser: 0676/84 53 57-100 E-mail: sportshop.thomasser@aon.at Web: www.sport-thomasser.at Fensterguckerfotos © CarinthiaPress Robert Telsnig



Eventnr. 3121
28.02.2008
Trainings DVD - Präsentation "HOW TO SAVE THE NET" bei Sport Thomasser (1)
Gerhard Thomasser , Ex- Bundesliga- und Nationalteamtorhüter, lud am Mittwoch dem 27.02.08 zur DVD – Präsentation "HOW TO SAVE THE NET" ins Sporthaus Thomasser ein. Die DVD zeigt unter anderem, den Trainingsalltag eines Tormannes und zeigt worauf es beim richtigen Training ankommt. Von der Ausrüstung, über das Aufwärmen, bis zum Training auf dem Eis, gibt die neue DVD wertvolle Tipps, um den „Kasten sauber zu halten…“ Bei der Präsentation waren unter anderem Spieler des EC VSV und des EC KAC, sowie die Hauptakteure und Spitzentorleute der Österreichischen Eishockeybundesliga Andrew Verner (Tormann EC KAC) und Gert Prohaska (Tormann EC Pasut VSV) anzutreffen. Die Moderation zur Präsentation übernahm die ORF Sportikone Gustav Rainer . Gesehen wurden: Mag. Christian Tyl, T-Mobile Gebietsleiter Peter Samselnig, VSV-Trainer Greg Holst, StR. Peter Weidinger, Berufschuldirektor Werner Walter, VSV-Legende Guiseppe Mion, Hannes Enzenhofer, Markus Kerschbaumer, Bernhard Starkbaum, Dr. Marcel Sakac, Heinrich Bodner, Gerd Prohaska, Michi Fohn, Hans Schaunig, Norbert Taschwer sowie viele eishockeybegeisterte Kinder. Sport Thomasser - Gerhard Thomasser St. Martiner Straße 8, 9500 Villach Tel. Verkauf: 04242 58566 Fax Verkauf: 04242 58566-DW 20 Tel. Gerhard Thomasser: 0676/84 53 57-100 E-mail: sportshop.thomasser@aon.at Web: http://www.sport-thomasser.at Fensterguckerfotos © CarinthiaPress klaus.santer@ksan.at , www.foto-santner.at



Eventnr. 3120
28.02.2008
Weltmeister-Empfang für "Adler" Martin Koch im Parkhotel Villach (2)
Villachs Bürgermeister Helmut Manzenreiter lud die Skisprung Fans am Mittwoch, dem 27. Februar 2008, zu einem großen Empfang für den frischgebackenen Gold- und Silbermedaillengewinner im Schifliegen, Martin Koch , ins Parkhotel Villach in den Bambergsaal ein. Die Rückkehr des Gold-"Adlers" Martin Koch in seine Heimatstadt war natürlich Anlass für die Stadt Villach, ihrem großen Sohn im Bambergsaal des ehemaligen Parkhotels einen würdigen Empfang zu bereiten. Von der Villacher Alpenarena zu Olympiagold und jetzt auch zum Weltmeistertitel im Schifliegen - die Springer-Asse Martin Koch und Thomas Morgenstern haben für Österreich wieder Nordische Schigeschichte geschrieben. Die Stadt Villach, die Skiläufervereinigung sowie das Alpenarena-Team sind stolz auf ihre erfolgreichen "Adler". Manzenreiter überreichte Koch als sichtbare Anerkennung seiner großartigen Leistung eine Riesen-Villacher-Torte und einen Scheck in der Höhe von 10.000 Euro. Die selbe Summe erhielt auch der Erfolgsverein, die Skiläufervereinigung Villach, für die Nachwuchsarbeit. Manzenreiter: "Martin Koch ist ein Vorbild für unsere Jugend, die ganze Stadt ist stolz auf den Supersportler!". Mit dabei bei der Feier, die stolzen Eltern , Ingrid und Fritz Koch . Der Gratulation schließt sich das Fensterguckerteam recht herzlich an. INFOS unter: www.sv-villach.at Gesehen wurden: Die gesamten Villacher Stadtpolitiker mit Bgm. Helmut Manzenreiter, VzBgm. Richard Pfeiler, VzBgm. Mag. Gerda Sandriesser, StR. Mag. Peter Weidinger, StRin. Mag. Hilde Schaumberger, StR. Harald Sobe, StR. Walter Lang, GRin Susanne Palermo, GR Herbert Hartlieb, GR Gerhard Kofler, GR Dipl. HTL Ing. Christian Struger, Veldens BGM Ferdinand Vouk, Kärntnermilch Chef Helmut Petschar, Stadthallenchef Rudi Funk, PV Obmann Karl-Heinz Autz, VSV Manager Giuseppe Mion, Obmann der Skiläufervereinigung Oskar Passernig, Präsident KR Mag. Johann Stockbauer, u.v.a…. Fensterguckerfotos © CarinthiaPress  Robert Telsnig



Eventnr. 3119
28.02.2008
Weltmeister-Empfang für Martin Koch in Villach (1)
Villachs Bürgermeister Helmut Manzenreiter lud die Skisprung Fans am Mittwoch, dem 27. Februar 2008, zu einem großen Empfang für den frischgebackenen Gold- und Silbermedaillengewinner im Schifliegen, Martin Koch , ins Parkhotel Villach in den Bambergsaal ein. Die Rückkehr des Gold-"Adlers" Martin Koch in seine Heimatstadt war natürlich Anlass für die Stadt Villach, ihrem großen Sohn im Bambergsaal des ehemaligen Parkhotels einen würdigen Empfang zu bereiten.   Von der Villacher Alpenarena zu Olympiagold und jetzt auch zum Weltmeistertitel im Schifliegen - die Springer-Asse Martin Koch und Thomas Morgenstern haben für Österreich wieder Nordische Schigeschichte geschrieben. Die Stadt Villach, die Skiläufervereinigung sowie das Alpenarena-Team sind stolz auf ihre erfolgreichen "Adler".   Manzenreiter überreichte Koch als sichtbare Anerkennung seiner großartigen Leistung eine Riesen-Villacher-Torte und einen Scheck in der Höhe von 10.000 Euro. Die selbe Summe erhielt auch der Erfolgsverein, die Skiläufervereinigung Villach, für die Nachwuchsarbeit. Manzenreiter: "Martin Koch ist ein Vorbild für unsere Jugend, die ganze Stadt ist stolz auf den Supersportler!". Mit dabei bei der Feier, die stolzen Eltern, Ingrid und Fritz Koch. Der Gratulation schließt sich das Fensterguckerteam recht herzlich an.   INFOS unter: www.sv-villach.at   Gesehen wurden: Die gesamten Villacher Stadtpolitiker mit Bgm. Helmut Manzenreiter, VzBgm. Richard Pfeiler, VzBgm. Mag. Gerda Sandriesser, StR. Mag. Peter Weidinger, StRin. Mag. Hilde Schaumberger, StR. Harald Sobe, StR. Walter Lang, GRin Susanne Palermo, GR Herbert Hartlieb, GR Gerhard Kofler, GR Dipl. HTL Ing. Christian Struger, Veldens BGM Ferdinand Vouk, Kärntnermilch Chef Helmut Petschar, Stadthallenchef Rudi Funk, PV Obmann Karl-Heinz Autz, VSV Manager Giuseppe Mion, Obmann der Skiläufervereinigung Oskar Passernig, Präsident KR Mag. Johann Stockbauer, u.v.a…. Fensterguckerfotos © CarinthiaPress klaus.santner@ksan.at , www.foto-santner.at



Eventnr. 3118
27.02.2008
Tim Tim live
Die Kult Band aus Graz TIM TIM hatte gestern abend ihren Auftritt im La Noche !  Die 3 sympathischen Leute MUSS man einfach mögen ! Diese tollen Stimmen und die tolle Show MUSS man gesehen haben! Die Lieder von Tim Tim kennt eh jeder ,dazu muss man nichts mehr sagen .... http://www.timtim.at/alte_website/dt/index.html http://www.lanoche.at/lanoche.html Sissy



Eventnr. 3117
27.02.2008
Eröffnung der neuen Polizeiinspektion in der Neuen Fellach
Nach der Eröffnung der Dienststelle Auen im Atrio bedeutet nunmehr diese neue Dienststelle eine deutliche Verbesserung der Infrastruktur. Kärnten habe als sicherstes Bundesland Österreichs ein hohes Guthaben zu verwalten und mit der Aufrüstung in Sachen Sicherheit werde dies auch bewerkstelligt. Bei seiner Festrede betonte der Landeshauptmann, dass die Menschen wissen, dass sie in Kärnten in Ruhe und Sicherheit leben könnten. Am 25. Feber 2008 wurde in der Neuen Fellach in Villach die neue Polizeiinspektion feierlich eröffnet. Seit Oktober 2007 versehen hier 14 Polizisten mit Kommandant Peter Lassnig und Stellvertreter Renè Ebner in den 260 m² großen neuen Räumlichkeiten ihren Dienst. Es gibt in der neuen Polizeiinspektion zwei Drittel mehr Arbeitsfläche als zuvor, so Kommandant Peter Lassnig. Zum ersten Mal wurde im Rahmen des Festaktes der „Polizist des Jahres“ geehrt. Die Auszeichnung wurde von Landespolizei-Kommandant Wolfgang Rauchegger an Revierinspektor Bernhard Frießnegger von der Polizeiinspektion St. Peter in Klagenfurt feierlich übergeben. Über Initiative von Polizeigewerkschafter Franz Rauter wurde von Bürgermeister Helmut Manzenreiter für die neue Dienststelle eine Kaffeemaschine gespendet und Gaby Schaunig übergab für die Kaffeekassa einen Betrag von € 400,--. Landeshauptmann Dr. Jörg Haider versprach, noch fehlendes Inventar zu spendieren.   Gesehen wurden: LH von Kärnten Dr. Jörg Haider, LHStv. Dr. Gaby Schaunig, Polizeiseelsorger DDr. Christian Stromberger, Sicherheitsdirektor von Kärnten HR Dr. Albert Slamanig, Vertretung Bezirkshauptmann von Villach Dr. Bernd Riepan, Vizebgm.  Richard Pfeiler,Landespolizeikommandant GenMjr Wolfgang Rauchegger, Vertretung der Polizeidirektorin von Villach Dr. Wilhelm Dalmatiner, Magistratsdirektor Villach Dr. Hans Meinhart,Offiziere des Landespolizeikommandos, Vertreter der Personalvertretung, Vertreter des Militärkommandanten Oberst Mag. Gerhard Kritzner, Bezirksfeuerwehrkommandant Villach-Stadt Oberbrandrat Andreas Stroitz, Vertreter der Österr. Bergrettung sowie Vertreter der Österr. Wasserrettung. u.v.m.   Fenstergucker war Klaus Santner CarinthiaPress www.foto-santner.at , klaus.santner@ksan.at



Eventnr. 3116
26.02.2008
Ehrenring der Stadt Villach an den Vorstandsdirektor der Kärntner Brauereien AG, KR Mag. Johann Stockbauer
Mit dem Ehrenring, der höchsten Auszeichnung, die die Stadt Villach zu vergeben hat, wird über Antrag von Bürgermeister Helmut Manzenreiter der Vorstandsdirektor der Vereinigten Kärntner Brauereien AG (Villacher Brauerei), Kommerzialrat Mag. Johann Stockbauer , gewürdigt. Der Ehrenring wird nur jenen Personen verliehen, die sich um die Stadt Villach in hervorragender Weise verdient gemacht haben. Kurzbiografie: KR Mag. Johann Stockbauer wurde am 28. Mai 1948 in Wieting in Kärnten geboren, besuchte die Pflichtschule in Klein St. Paul und anschließend die Handelsakademie in Klagenfurt. Nach Absolvierung des Universitätsstudiums an der Hochschule für Welthandel in Wien trat er am 1. November 1980 als stellvertretender Leiter des Rechnungswesens in die Vereinigte Kärntner Brauerei AG ein. Mit 1. Jänner 1982 wurde Mag. Stockbauer zum Prokuristen ernannt und seit 1. Dezember 1990 führt er das mehrheitlich in Privatbesitz befindliche Unternehmen als dessen Vorstandsvorsitzender. 150 Jahre Brautradition Die Villacher Brauerei als Kärntens größte und erfolgreichste Brauerei steht für 150 Jahre Brautradition und bietet dank weitblickender Unternehmensführung sowie mutiger, zukunftsorientierter und standortsichernder Investitionsmaßnahmen rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz. Die erfolgreichen Bemühungen der Villacher Brauerei, sich im zunehmenden Wettbewerb mit einer erfolgreichen Management- und Marketingstrategie langfristig und nachhaltig am Markt zu positionieren sowie den Wert des Unternehmens zu steigern, sind zweifelsohne eine ganz besondere Villacher Erfolgsgeschichte, für die Vorstandsdirektor Mag. Johann Stockbauer mit großem persönlichen Engagement und Weitblick federführend verantwortlich zeichnet. Großes Engagement für Sport und Kultur Neben seinem Engagement für die wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens ist Mag. Stockbauer auch für sein besonderes Engagement für Sport und Kultur bekannt. Mit der Realisierung des Kunsthaus Sudhauses , das Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Kunstwerke bietet, wurde ein wesentlicher Beitrag zur Kulturszene in Villach geleistet. Der Fenstergucker berichtete schon etliche male, über diverse Kunstausstellungen im Kunsthaus Sudhaus der Villacher Brauerei. (Quelle: Stadt Villach) Hier sehen Sie einen kleinen Rückblick auf KR Mag. Johann Stockbauer, mit einigen Fotos aus dem umfangreichen Archiv des „Villacher Fenstergucker“. Vereinigte Kärntner Brauereien AG KR Mag. Johann Stockbauer Brauhausgasse 6, 9500 Villach Tel: 04242/27777-0 Fax: 04242/27777-54 Homepage: www.villacher.com Fensterguckerfotos Archiv: © CarinthiaPress Robert Telsnig



Eventnr. 3115
25.02.2008
Hochzeitsmesse 2008 2. Veranstaltungstag
Großer Besucherandrang herrschte auch am 2. Veranstaltungstag der Hochzeitsmesse in der Messehalle 2 in Klagenfurt, wovon sich der Fenstergucker überzeugen konnte.



Eventnr. 3114
25.02.2008
Hochzeitsmesse 2008 - Brautmodells
Drei junge Damen präsentierten wunderschöne Brautkleider in der Messehalle 2 und im strahlenden Sonnenschein im Freigelände



Eventnr. 3113
25.02.2008
Hochzeitsmesse Kids-Facepainting
Im Rahmen der Hochzeitsmesse 3008 in Klagenfurt kamen auch die Kids auf ihre Kosten und wurden professionell geschminkt. Der Fenstergucker war live dabei Dieter Kulmer



Eventnr. 3112
24.02.2008
FF Feldkirchen-Radweg im Einsatz in Klein St.Veit / Moosburg
Ein erfahrener Imker aus Klein St. Veit  bei Moosburg wollte heute seine Bienenstöcke räuchern und durch einen kleinen Funkenflug stand eine Wiese binnen Minuten in Flammen. Die Nachbarhäuser waren durch den Wiesenbrand kurzzeitig gefährdet. Durch den schnellen und kompetenten Einsatz der FF Feldkirchen/Radweg  konnte ein Ausbreiten des Feuers  vermieden werden. Fensterguckerfotos: CarinthiaPress Erich Kranner



: Vorherige << 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 
17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 
32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 
47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 
62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 
77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 
92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 
107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 
122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 
137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 
152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 
167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 
182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 
197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 
212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 
227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 
242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 
257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 
272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 
287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 
302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 
317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 
332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 
347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 
362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373  >> Nächste

ETK Foto
ETK Foto
 
Kranner Scheibentönung1
www.taxi2711.at ETK Foto 120x244
Fotobox Karnerta
Antenne Kärnten